Swatch Beach Volleyball Major Series - Gstaad Major

Rücktritt Isabelle Forrer

Neues Frauen-Team mit Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich

Nach der erfolgreichsten Saison ihrer Karriere und dem dritten Platz an den World Tour Finals in Toronto, gibt Isabelle Forrer bekannt, dass sie sich vom Spitzensport verabschiedet. 14 Jahre war Isabelle Forrer aktiv und hat mit verschiedenen Partnerinnen gespielt. Die letzten sechs Jahre spielte Forrer mit Anouk Vergé-Dépré zusammen. Diese wird künftig mit der ehemaligen Partnerin von Nadine Zumkehr, Joana Heidrich, ein Team bilden. Hier gibt es weitere Informationen zum Rücktritt von Isabelle Forrer.

Swatch Beach Volleyball Major Series - Gstaad Major

Krönender Saisonabschluss für die Schweizer Beach Volleyballspielerinnen

Zwei Medaillen in Toronto

An den World Tour Finals in Toronto vom 13. – 18. September 2016 hatte die Schweiz viel Grund zum Jubeln. Nadine Zumkehr und Joana Heidrich krönten ihre unglaubliche Saison mit dem zweiten Platz und Forrer/Vergé-Dépré gewannen die Bronzemedaille. Nach dem Sieg gegen die aktuellen Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst aus Deutschland in der Gruppenphase, qualifizierten sich Heidrich/Zumkehr direkt für den Viertelfinal. Dort schlugen sie die Australierinnen souverän in zwei Sätzen. Im Halbfinal trafen Heidrich/Zumkehr auf Forrer/Vergé-Dépré und zogen in den Final ein. Diese Partie entschieden Ludwig/Walkenhorst für sich. Forrer/Vergé-Dépré qualifizierten sich ebenfalls direkt für den Viertelfinal und kämpften dort erfolgreich um den Einzug in den Halbfinal. Nach diesem verlorenen Spiel gegen Heidrich/Zumkehr spielten Forrer/Vergé-Dépré um die Bronzemedaille. Gegnerinnen waren die Brasilianerinnen Larissa/Talitha. Forrer/Vergé-Dépré liessen sich nicht einschüchtern und gewannen die Bronzemedaille. Bei den Herren kam es im Final zu einem brasilianischen Duell, welches Alison/Bruno Schmidt in zwei Sätzen gegen Pedro Solberg/Evandro für sich entschieden.

Die weiteren Resultate sind hier verfügbar.

Swatch Beach Volleyball Major Series - Gstaad Major

Neue Teams im Schweizer Beach Volleyball

Mirco Gerson spannt mit Michiel Zandbergen zusammen

Nach dem Rücktritt von Philipp Gabathuler, wird Mirco Gerson ab nächster Saison mit dem 21 Jahre jungen Michiel Zandbergen zusammenspielen. Nico Beeler und Marco Krattiger ist das zweite, neu zusammengestellte Team von Swiss Volley, wobei sich Beeler und Krattiger bereits kennen. Vor zwei Jahren haben die beiden bereits zusammengespielt.

Diese Woche laufen in Toronto die World Tour Finals.
Weitere Informationen zu Spielplänen und aktuelle Resultate hier.

Swatch Beach Volleyball Major Series - Gstaad Major

Schweizermeisterschaften in Bern

Beach Volleyball auf dem Bundesplatz

Die diesjährigen Schweizermeisterschaften der Beach Volleyballer/innen fand vom 31.08.-02.09.16 in Bern auf dem Bundesplatz statt. Im Damen– und Herrenfinal trafen die Top-Teams des Schweizer Beach Volleyballs aufeinander. Bei den Frauen waren dies Nadine Zumkehr/Joana Heidrich gegen Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré, und bei den Herren kämpften Philip Gabathuler/Mirco Gerson gegen Nico Beeler/Alexei Strasser um den Titel. Forrer/Vergé-Dépré bestätigten in Bern nochmals ihre gute Saison und gewannen gegen Heidrich/Zumkehr in einem spektakulären Spiel in drei Sätzen; 17:21, 21:19, 10:15. Nadine Zumkehr wurde somit „nur“ Zweite, konnte aber zusammen mit Mirco Gerson die Auszeichnung zur wertvollsten Spielerin des Jahres entgegen nehmen. An den World Tour Finals in Toronto werden Heidrich/Zumkehr das letzte Mal zusammen um Gold kämpfen, bevor sich Nadine Zumkehr vom Spitzensport zurückziehen wird.
Bei den Herren konnten sich Philip Gabathuler/Mirco Gerson gegen Nico Beeler/Alexei Strasser mit 22:20 und 21:19 durchsetzen. Ein krönender Abschluss für Philip Gabathuler, welcher sich ebenfalls vom Beach Volleyball verabschiedet. Dies ist der zweite Schweizermeistertitel von Gabathuler/Gerson.

Hier geht es zu den weiteren Resultate der Schweizermeisterschaften.

World Tour Finals in Toronto
vom 13.-18.  September 2016.

Swatch Beach Volleyball Major Series - Gstaad Major

Olympisches Diplom für Heidrich/Zumkehr

Knappes Aus in Rio für Schweizerinnen

Joana Heidrich und Nadine Zumkehr gelingt ein guter Start an den Olympischen Spielen in Rio. Die beiden werden in ihrer Gruppe Zweite und qualifizieren sich so direkt für den Achtelfinal. Hier treffen die beiden Schweizerinnen auf das holländische Duo Meppelink/van Iersel und können das Spiel in drei Sätzen für sich entscheiden. Ein olympisches Diplom auf Sicher, kämpfen Heidrich/Zumkehr im Viertelfinal gegen das topgesetzte brasilianische Duo Larissa/Talita. In drei unglaublich spannenden Sätzen setzen die Schweizerinnen die Brasilianerinnen mächtig unter Druck. Mit 23/21, 25/27 und 13/15 sicherte sich Brasilien doch noch den Einzug ins Halbfinale. Heidrich/Zumkehr ist das erste Schweizer Damenteam, das ein olympisches Diplom gewinnt.
Herzliche Gratulation.
Das zweite Schweizer – Team Anouk Vergé-Dépré und Isabelle Forrer haben sich ebenfalls direkt fürs Achtelfinale qualifiziert, mussten sich aber dann gegen die Deutschen Ludwig/Walkenhorst (die amtierenden Weltnummern 1) geschlagen geben. 

Hier geht es zu den weiteren Resultaten in Rio und zu den Spielplänen.