gehen in Zukunft getrennte Wege

Sao Paulo das letzte Grand Slam dieser Saison

Das Holländische Männerduo Varenhorst-Nummerdor und die Brasilianerinnen Larissa-Talita gewannen am vergangen Wochenende den letzten Grand Slam dieser Saison in Sao Paulo, Brasilien.

Bei den Herren sicherte sich das einheimische Team Ricardo-Emanuel die letzte Grand-Slam-Silbermedaille und das Duo Losiak-Kantor aus Polen die letzte Bronzemedaille. Bei den Damen kämpfte sich das Italienische Team Menegatti-Orsi Toth auf den zweiten Rang und die Holländerinnen Meppelink-Van Iersel besetzen den dritten Platz.

Die Schweizerinnen Goricanec-Hüberli sicherten sich eine letzte Grand Slam Top-Ten Klassierung für diese Saison. Forrer-Vergé-Dépré beendeten das Turnier in Sao Paulo auf dem 17. Rang.

Hier mehr zum Sao Paulo Grand Slam

U-22 EM

Silber und Bronze für die Schweizer Teams

An der U22-Europameisterschaft in Antalya gewannen Nico Beeler und Marco Krattiger Silber bei den Männern und Nicole Eiholzer und Dunja Gerson bei den Frauen Bronze

Das Nachwuchsteam Beeler-Krattiger durfte sich am letzten Wochenende über die erste Medaille auf internationaler Ebene freuen. Erst im Final gegen das Norwegische Team Runnar Torsvik Sannarnes und Christian Sandlie Sörum mussten sich die Schweizer in drei Sätzen (11:15, 12:15, 10:15)geschlagen geben.

Nicole Eiholzer gewann in der Türkei bereits zum fünften Mal EM-Bronze. Diese Medaille gewann sie aber nicht mit ihrer Standardpartnerin Nina Betschart sondern mit der 18-jährigen Dunja Gerson. Nina musste auf die Meisterschaften aufgrund eines schweren bakteriellen Infekts verzichten.

gehen in Zukunft getrennte Wege

Chevallier-Strasser gehen künftig getrennte Wege

Bereits nach einer Saison gehört das Schweizer Beachvolleyball-Team Sébastien Chevallier und Alexei Strasser der Vergangenheit an

"Es hat nicht funktioniert wie gewollt. Nach einer schwierigen Saison haben wir uns entschieden, unsere Ziele in Zukunft nicht mehr gemeinsam weiter zu verfolgen", dies schrieb das Duo Chevallier-Strasser auf ihrer Facebook-Seite. Gemäss der offiziellen Medienmitteilung ist Swiss Volley zur Zeit in Diskussion mit den beiden Profi-Athleten für die weitere Karriereplanung. Die Formatierung für die Saison 2015 wird im Oktober bekannt gegeben.

Zumkehr-Heidrich

Saisonende für Heidrich-Zumkehr

Mit dem 17. Rang am Grand Slam in Polen geht die Saison für Nadine Zumkehr und Joana Heidrich zu Ende

Seit Januar schlägt sich Nadine Zumkehr mit Schulternschmerzen herum. "Der Verletzungsverlauf während der Saison hat aufgezeigt, dass eine OP nötig ist, wenn ich die kommenden 2 Jahre und damit die Olympiaquali professionell angehen will, ohne ein gesundheitliches Risiko einzugehen" schrieb Zumkehr auf ihrer Facebook-Seite. Somit verzichtet das Schweizer Top-Team ende September auf das letzte Grand Slam Turnier dieser Saison in Brasilien.  So kann sich Nadine Zumkehr auf die Operation konzentrieren und gewinnt einen Monat Zeit, um sich auf die kommende Saison, welche bereits für die Olympia 2016 zählt, vorzubereiten.

Ebenfalls das Schweizer Männerduo Gabathuler-Gerson hat die Saison vor dem letzten Grand Slam Turnier in Brasilien beendet. Sie verabschieden sich mit dem 9. Rang in Stare Jablonki in die Winterpause.

Sitemap Impressum System by cms box Login