FIVB World Tour Sochi Open

Zweiter top-ten-platz für hüberli/betschart

die amerikanerinnen Walsh/Ross holten sich beim Cincinnati open ihr zweites world tour gold der saison, während bei den herren die youngster aus brasilien guto/saymon ihr erstes world tour gold überhaupt vor den kanadiern binstock/schachter gewannen.

Im amerikanischen Cincinnati haben sich die beiden Beachvolleyballerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli ihren ersten Gruppensieg erspielt und haben zum zweiten Mal in dieser Saison einen Top-Ten-Platz erreicht. Nachdem Hüberli/Betschart, die erst seit dieser  Saison ein Team bilden, als Gruppensiegerinnen direkt in die Achtelfinals vorgestossen waren, verloren sie dort gegen die Chinesinnen Xue Chen/Xia Xinyi 14:21, 19:21. Die Chinesinnen mussten sich dann im Finale gegen die Favoritinnen Walsh/Ross (USA) geschlagen geben.
 
Das Schweizer Herren-Team Heidrich/Kissling, G. qualifizierte sich fürs Main Draw und erreichte den 25. Rang. Kissling, J./ Krattiger schieden bereits in der Qualifikation aus.  

Hier geht es zu den Resultaten.
Damen
Herren

FIVB World Tour Sochi Open

Brasilianische Teams triumphieren an U21 Beach Volleyball WM in Luzern

Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern siegen bei der U21 Beach Volleyball WM in Luzern Teams aus Brasilien

Die U21-Weltmeisterinnen Duda/Ana Patrícia setzten sich im Final im regnerischen Wetter gegen das Team Makroguzova/Kholomina aus Russland durch. Das brasilianische Männerteam George/Arthur erspielte sich den Weltmeistertitel im Final gegen die Mexikaner Gaxiola/Rubio in zwei Sätzen. Das erfolgreichste Schweizer Team Breer/Haussener scheiterte am Sonntag im Viertelfinal knapp gegen die Vizeweltmeister aus Mexiko. Das Frauenteam Rohrer/Bachmann schied bereits in der Gruppenphase aus dem Turnier aus.

Hier geht es zu den Resultaten.
Herren
Damen

FIVB World Tour Sochi Open

Deutsche Glanzleistung am FIVB Open in Antalya

Die Beach Volleyball Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst aus Deutschland haben beim Antalya Open ihren ersten Turniersieg in dieser Saison gefeiert

Ludwig/Walkenhorst haben sich im Endspiel gegen das finnische Duo Lehtonen/Lahti mit 23:21 und 21:16 durchgesetzt. Rang drei holten zum dritten Mal in dieser Saison Katrin Holtwick und Ilka Semmler. Sie besiegten im kleinen Finale Gallay/Klug (Argentinien) mit 2:0 (21:18, 21:16). Bei den Herren mussten sich im Finale Böckermann/Flüggen aus Deutschland, verletzungsbedingt gegen die Letten Samoilovs/Smedins geschlagen geben. Bronze bei den Männern ging an Fijalek/Prudel aus Polen.  
Das Schweizer Damen-Team Forrer/Vergé-Dépré verpasste knapp den Einzug ins Viertelfinale und musste sich mit dem 9. Schlussrang zufrieden geben. Die weiteren Schweizer Damen-Teams Betschart/Hüberli und Heidrich/Zumkehr erspielten sich den 17. Rang. Bei den Herren erreichten Gabathuler/Gerson ebenfalls den 17. Rang.

Hier geht es zu den Resultaten.
Herren
Damen

FIVB World Tour Sochi Open

Heidrich-Zumkehr gewinnen die Goldmedaille

Beim Open in Sochi feiert das Schweizer Beach Volleyball Team ihren zweiten Turniersieg auf der World Tour

Joana Heidrich und Nadine Zumkehr gewannen das Finalspiel gegen die Spanierinnen  Liliana Fernandez/Elsa Baquerizo in drei Sätzen (11-21, 21-19, 7-15) das und holten sich somit die zweite Goldmedaille auf der World Tour. Ihren bislang einzigen Sieg hatten die beiden Bernerinnen im vergangenen September im chinesischen Xiamen gefeiert. Das Duo hat sich im Qualifikations-Ranking für die Olympischen Spiele in Rio nun auf den 13. Platz verbessert.
Ebenfalls für Betschart/Hüberli ist es in Sochi gut verlaufen. Sie konnten sich ein erstes Top-Ten-Resultat auf der World Tour sichern. Weniger gut lief es für die Herren. Gabathuler/Gerson und Beeler/Strasser mussten das Turnier auf dem 25. Rang beenden.

Hier geht es zu den Resultaten.

FIVB World Tour Sochi Open

Photo credit: Malte Christians | hochzwei

Neues Major Turnier in Hamburg

Great News in der Beach Volleyball-Szene

Das bisherige Grand Slam Turnier in Hamburg gehört ab diesem Sommer Neu zur Major Series, der höchsten Turnierkategorie. Und nicht nur das: Es ist auch gleichzeitig der Auftakt der vier Major Turniere in diesem Sommer.  Vom 7. bis 12. Juni trifft sich die Beach Volleyball – Elite in Hamburg und spielt das letzte Mal um wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation. Am Finaltag des smart Major Hamburg endet nämlich die Qualifikation für Rio. Die Veranstalter versprechen ein einmaliges Turnier und eine legendäre Kulisse in einer der grössten Städte Europas. Wir freuen uns, dass die Major Familie Zuwachs bekommen hat und wünschen den Organisatoren eine gute Vorbereitung und viel Spass.

Hier geht's direkt zur offiziellen Turnierwebsite vom smart Major Hamburg.

Schweizerinnen weiterhin auf Erfolgskurs

Schweizerinnen weiterhin auf Erfolgskurs

Joana Heidrich und Nadine Zumkehr holen sich am FIVB World Tour Open in Fuzhou die Bronze-Medaille

Beinahe wäre es zu einem Schweizer Duell um Platz 3 gekommen. Heidrich/Zumkehr verloren im Halbfinal gegen das Deutsche Duo Laboureur/Sude in zwei Sätzen mit 17:21 und 7:21. Forrer/Vergé-Dépré, welche sich ebenfalls bis ins Halbfinal spielten, unterlagen den topgesetzten US-Amerikanerinnen Kerri Walsh und April Ross ebenfalls in zwei Sätzen mit 20:22 und 12:21. Forrer/Vergé-Dépré mussten jedoch Forfait geben und konnten das Spiel um Platz 3, wegen einer Oberschenkel-Blessur von Forrer, nicht antreten. Walsh/Ross holten sich den Turniersieg.

Joana Heidrich und Nadine Zumkehr standen in Fuzhou zum dritten Mal insgesamt auf dem Podest. Ihren letzten Erfolg feierten sie letzten September in Xiamen.

Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré holten sich trotz des Verzichts auf das Spiel um den 3. Platz weitere wichtige Punkte für die Olympischen Spiele in Rio. Das Ticket für die Teilnahme am wichtigsten Anlass des Jahres an der Copacabana dürfte Forrer/Vergé-Dépré damit kaum mehr zu nehmen sein.

Hier geht es zu den Resultaten.

Schweizer Sieg am Xiamen Open

Schweizer Siegerinnen am Xiamen OPEN

Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré gewinnen das Open-Turnier im chinesischen Xiamen

Gestern konnte das Schweizer Frauenteam Forrer/Vergé-Dépré ihren ersten Turniersieg auf der World Tour feiern. Die Österreicherinnen Hensel/Schwaiger, als Nummer 29 gesetzt, trafen nach einem überraschenden Sieg gegen das topgesetzte Team, Kerri Walsh/April Ross, im Final auf Forrer/Vergé-Dépré. Nachdem die Schweizerinnen das Halbfinal gegen Chantal Laboureur und Julia Sude nur knapp in drei Sätzen (21:18, 16:21, 15:13) gewinnen konnten, waren die Österreicherinnen im Final chancenlos. Forrer/Vergé-Dépré siegten in der südchinesischen Metropole in nur 31 Minuten mit 21:17 und 21:14.
Für Isabelle und Anouk war dieser erste Turniersieg ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung der Olympischen Spiele in Rio. Ihr bisheriges Bestresultat war der 2. Rang im russischen Sotschti letzten Sommer.

Hier geht es zu den Resultaten.

Gstaad Major 2016

Tenthouse-Package

Das Swatch Beach Volleyball Gstaad Major erwacht langsam aus dem Winterschlaf...

...Sei auch du dabei wenn sich Gstaad vom 5. - 10. Juli 2016 erneut in ein Beach-Mekka verwandelt. Sichere dir deine Übernachtung und Tickets für das Gstaad Major. Mehr Infos über das Tenthouse - Package findest du hier.