Schweizer Sieg am Xiamen Open

Schweizerinnen weiterhin auf Erfolgskurs

Joana Heidrich und Nadine Zumkehr holen sich am FIVB World Tour Open in Fuzhou die Bronze-Medaille

Beinahe wäre es zu einem Schweizer Duell um Platz 3 gekommen. Heidrich/Zumkehr verloren im Halbfinal gegen das Deutsche Duo Laboureur/Sude in zwei Sätzen mit 17:21 und 7:21. Forrer/Vergé-Dépré, welche sich ebenfalls bis ins Halbfinal spielten, unterlagen den topgesetzten US-Amerikanerinnen Kerri Walsh und April Ross ebenfalls in zwei Sätzen mit 20:22 und 12:21. Forrer/Vergé-Dépré mussten jedoch Forfait geben und konnten das Spiel um Platz 3, wegen einer Oberschenkel-Blessur von Forrer, nicht antreten. Walsh/Ross holten sich den Turniersieg.

Joana Heidrich und Nadine Zumkehr standen in Fuzhou zum dritten Mal insgesamt auf dem Podest. Ihren letzten Erfolg feierten sie letzten September in Xiamen.

Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré holten sich trotz des Verzichts auf das Spiel um den 3. Platz weitere wichtige Punkte für die Olympischen Spiele in Rio. Das Ticket für die Teilnahme am wichtigsten Anlass des Jahres an der Copacabana dürfte Forrer/Vergé-Dépré damit kaum mehr zu nehmen sein.

Hier geht es zu den Resultaten.

Schweizer Sieg am Xiamen Open

Schweizer Siegerinnen am Xiamen OPEN

Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré gewinnen das Open-Turnier im chinesischen Xiamen

Gestern konnte das Schweizer Frauenteam Forrer/Vergé-Dépré ihren ersten Turniersieg auf der World Tour feiern. Die Österreicherinnen Hensel/Schwaiger, als Nummer 29 gesetzt, trafen nach einem überraschenden Sieg gegen das topgesetzte Team, Kerri Walsh/April Ross, im Final auf Forrer/Vergé-Dépré. Nachdem die Schweizerinnen das Halbfinal gegen Chantal Laboureur und Julia Sude nur knapp in drei Sätzen (21:18, 16:21, 15:13) gewinnen konnten, waren die Österreicherinnen im Final chancenlos. Forrer/Vergé-Dépré siegten in der südchinesischen Metropole in nur 31 Minuten mit 21:17 und 21:14.
Für Isabelle und Anouk war dieser erste Turniersieg ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung der Olympischen Spiele in Rio. Ihr bisheriges Bestresultat war der 2. Rang im russischen Sotschti letzten Sommer.

Hier geht es zu den Resultaten.

Gstaad Major 2016

Tenthouse-Package

Das Swatch Beach Volleyball Gstaad Major erwacht langsam aus dem Winterschlaf...

...Sei auch du dabei wenn sich Gstaad vom 5. - 10. Juli 2016 erneut in ein Beach-Mekka verwandelt. Sichere dir deine Übernachtung und Tickets für das Gstaad Major. Mehr Infos über das Tenthouse - Package findest du hier.

Helferanmeldung Gstaad Major 2016

Vitoria Open

Versöhnlicher Abschluss für Heidrich-Zumkehr in Brasilien

Das letzte der drei Turniere in Brasilien hat vom 15. – 20. März 2016 stattgefunden. Heidrich-Zumkehr erreichten den 5. Platz und konnte sich somit mit Brasilien versöhnen und wichtige Punkte sammeln für die Olympia-Qualifikation . Im Viertel-Final verlor das Duo gegen Holtwick-Semmler aus Deutschland.
Isabelle Forrer wurde von Oberschenkel-Problemen geplagt, und Forrer/Vergé-Dépré mussten im dritten Gruppenspiel nach dem ersten Satz gegen Menegatti/Orsi-Toth aus Italien aufgeben. Trotzdem haben sie sich für den 1/16-Final qualifiziert und den 9. Schlussrang erreicht.
Bei Beeler-Strasser lief es nach dem Erfolg vom Grand Slam in Rio nicht nach Wunsch. Im zweiten Quali-Spiel verloren die Beiden gegen Bianchi/Azaad aus Argentinien und mit nur einem gewonnen Spiel gegen Julio/Ahmed Tijan aus Quatar reichte es leider nicht für die 1/16-Finals.

Teilnehmerliste olympische Spiele 2016 Damen
Teilnehmerliste olympische Spiele 2016 Herren
Hier geht es zum Turnier-Kalender 2016.

Helferanmeldung Gstaad Major 2016

Rio Grand Slam

Forrer-Vergé Dépré überzeugen

Das Grand Slam in Rio de Janeiro, welches vom 8. bis 13. März 2016 stattfand, ist für das Team Forrer – Vergé Dépré mehr als gut gelaufen! Die Beiden haben sich, nach dem sie im Pool fast ausgeschieden waren, zurückgekämpft. Im Viertelfinal traf das Schweizer-Team auf die amtierenden Weltmeisterinnen Barbara/Agatha und siegte 2:1. Schlussendlich erreichte das Duo den 4. Platz. Heidrich-Zumkehr überstand die Gruppenphase, hat aber dann den 1/16 – Final gegen die die Brasilianerinennen Maria-Lili verloren.
Das junge Herren – Team Beeler-Strasser klassierte sich auf dem 9. Rang. Die beiden spielten im Achtelfinal gegen das Duo Doppler/Horst und verloren 2:1.
Gabathuler/Gerson lief es in Rio de Janeiro nicht nach Wunsch. Sie mussten sich bereits in der Qualifikation geschlagen geben.

Teilnehmerliste olympische Spiele 2016 Damen
Teilnehmerliste olympische Spiele 2016 Herren
Hier geht es zum Turnier-Kalender 2016.

Helferanmeldung Gstaad Major 2016

Provisorische Teilnehmerliste ist online

Schweizer Damen-Teams auf Olympia-Kurs

Seit April 2015 haben die Beach Volleyballer/innen um die Olympia-Qualifikation gekämpft. Das Grand Slam Turnier, welches diese Woche in Rio, Braisilien, stattfindet ist das 19. Qualifikations-Spiel für die Frauen und das 20. für die Herren. Es freut uns natürlich, dass die beiden Schweizer Damen-Teams Forrer-Vergé Dépré und Heidrich – Zumkehr im Moment qualifiziert sind. Den Herren-Teams Gabathuler-Gerson, Beeler-Strasser und Kovatsch-Kissling wünschen wir viel Glück für das laufende Turnier und hoffen, das Eine oder Andere Herren-Team im August im Olympia-Sand in Rio spielen zu sehen.

Teilnehmerliste olympische Spiele 2016 Damen
Teilnehmerliste olympische Spiele 2016 Herren
Hier geht es zum Turnier-Kalender 2016.